Video-Projekt planen und umsetzen: Wir zeigen, wie's geht

Yes! Unsere Werbespots für coma sind fertig – und flimmern über die Kinoleinwand von Kino, Mond & Sterne und über Social-Media-Walls deutschlandweit. Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie wir unsere Spots umgesetzt haben und geben wertvolle Tipps für Ihr Video-Projekt.

Vom Konzept bis zur Kinoleinwand: Wie Sie Ihr Video-Projekt verwirklichen

Content, Content, Content ... damit erreichen Sie Menschen und Ziele. Wenn ihnen Bilder und Animationen alleine nicht mehr genügen, wird es Zeit für Bewegtbild. Für die Produktion von Videos – ob fürs Kino oder für Social Media – können Sie:

  • auf bestehendes Video-Material zurückgreifen (z. B. auf Stock-Material) oder

  • neues Material produzieren.

Für unsere coma-Werbespots war schnell klar: Wir wollen etwas Frisches, etwas, das zu uns passt und flexibel für die verschiedenen Plattformen funktioniert. Deshalb haben wir uns zu einer Video-Produktion entschieden. Was teuer klingt, kann bezahlbar umgesetzt werden, wenn Sie mit einer klaren Idee an den Start gehen und in der Projekt-Umsetzung flexibel agieren (Video-Projekt Schritt für Schritt umsetzen).

Ihr Video-Projekt: Diese Fragen sollten Sie sich stellen

Genau wie bei Ihrer Corporate Website, im Online Marketing und Co. ist die wichtigste Frage für Ihr Video-Projekt: Was wollen Sie erreichen? Darüber hinaus gibt es weitere Fragen, die Sie im Vorfeld klären sollten, um aus Ihrer Idee einen handfesten Plan zu entwickeln:

  • Welche Botschaft möchten Sie vermitteln?

  • Welche Emotionen möchten Sie in den Zuschauern wecken?

  • Wo wird das Video veröffentlicht?

  • In welchem Format benötigen Sie das Video?

  • Welche weiteren Maßnahmen sind geplant (Landingpage, Online Marketing, Social-Media-Kampagne, Plakate)?

  • Soll es auch Kurzversionen („30-Sekünder“) für Social Media geben?

  • Sollen am Set Fotos entstehen (z. B. für die Landingpage, Kampagne, Plakate etc.)?

  • Wer setzt das Video um (Drehbuch, Organisation, Produktion, Post-Produktion)?

Gerade bei der letzten Frage heißt es: Seien Sie ehrlich – und kreativ. Kann ein Hobby-Fotograf aus dem Team wirklich ein Video-Projekt meistern? Woher nehmen Sie das Equipment? Wer organisiert Darstellerinnen und Drehort? Wer konzipiert das Drehbuch, wer schneidet das Video usw.?

Unser Tipp: Denken Sie bei der Suche nach einem Video-Team auch an Hochschulen. Vielleicht gibt es dort talentierte junge Videographen und Drehbuchautorinnen, die Ihr Video-Projekt mit Ihnen umsetzen.

Was zum Gucken: Die Kinospots von coma

Wie entsteht ein Werbespot?
So planen, produzieren und verbreiten Sie Bewegtbild

1. Idee und Vision: Von der Muse geküsst – oder noch blank?

Sie haben schon eine konkrete Idee? Fantastisch, dann sind Sie bereit dafür, die Idee auf den Prüfstand zu stellen. Machen Sie Skizzen oder eine Mindmap. Sprechen Sie mit anderen Personen – oder noch besser – mit Video-Expertinnen darüber. Im Gespräch wird schnell klar, ob die Idee funktioniert und Ihre Botschaft rüberkommt.

Sie wissen, was Sie sagen wollen, aber nicht, wie? Halten Sie die gewünschte Botschaft so konkret wie möglich fest. Oder definieren Sie ein konkretes Ziel (z. B. Bewerbungen) oder eine Vision („Unser Werbespot soll Menschen begeistern und zum Lachen bringen.“). Dann sollten Sie ein Team aufbauen und gemeinsam auf Ideen-Jagd gehen. Scrollen und schauen Sie sich durch Filme, Videos, Social Media, gehen Sie durch Buchläden oder Ausstellungen, machen Sie einen Ideen-Workshop. Welcher Stil gefällt, welche Idee können Sie adaptieren?

Unser Tipp: Vergessen Sie in Ihrer Begeisterung für eine Idee nicht die Zielgruppe. Passen der Stil und Ihre Idee zu der Botschaft, die Sie aussenden, und zu den Menschen, die Sie erreichen wollen?

2. Team aufstellen, Rahmenbedingungen festlegen

Ein guter Plan und eine klare Rollenverteilung entscheiden über den Erfolg Ihres Video-Projekts. Diese Erfahrung haben wir selbst gemacht und folgende Empfehlungen für Sie:

  • Benennen Sie einen Verantwortlichen für das Projekt. Dieser ist auch Ansprechpartner für externe Dienstleister (wie Film-Crew, Schauspieler, Drehorte, Kinos etc.).

  • Entwickeln Sie einen Zeitplan und stimmen diesen im Team und mit den Dienstleistern ab.

  • Holen Sie Angebote ein und legen Sie ein realistisches Budget fest.

Unser Tipp: Erstellen Sie ein detailliertes Drehbuch bzw. Storyboard (mit Skizzen) für den Werbespot bzw. Ihr Video-Projekt. Die einzelnen Szenen und Texte können Sie im Team diskutieren bzw. von der Geschäftsführung Ihres Unternehmens absegnen lassen. So vermeiden Sie teure Korrekturen beim oder nach dem Dreh.

3. Dreharbeiten planen – und durchführen

Ihre Idee steht, das Team ist heiß, das Drehbuch ist abgestimmt: Es ist Zeit, die Dreharbeiten konkret zu planen. Das kann in Eigenregie oder durch einen Dienstleister erfolgen – je nachdem, wie umfangreich die Video-Produktion ist:

Eine Video-Produktion für Social Media ist meist mit weniger Aufwand verbunden als z. B. ein Werbespot fürs Kino – wie bei uns. Wir hatten zum Glück das fantastische Team von Lindwurm Film an unserer Seite, das sich um Drehbuch, Drehort und Darsteller gekümmert haben.

Sie wollen die Dreharbeiten selbst planen und durchführen? Dann stehen folgende Punkte auf Ihrer To-do-Liste:

  • Auswahl des Kamerateams

  • Organisation des Equipments

  • Auswahl und Koordination der Drehorte (wichtig dabei: Wetterfestigkeit, Beleuchtung, Genehmigungen für Drehs auf öffentlichen Plätzen oder in Gebäuden)

  • Make-up, Kostüm und Catering organisieren

  • rechtliche Vereinbarungen mit den Dienstleistern und Darstellern

Eindrücke von den Dreharbeiten für die coma Werbespots

Unser Tipp: Setzen Sie Prioritäten, rechnen Sie mit Unvorhersehbarem – und behalten Sie Ihr Budget auch während der Dreharbeiten im Blick. Im Idealfall haben Sie einen Puffer im Budget eingeplant, dann können Sie Ihr Vorgehen flexibel anpassen, wenn Ihr Plan nicht wie gedacht funktioniert.

4. Postproduktion: Sichten, Schnitt und Korrekturen

In der Postproduktion macht sich Ihre gute Vorbereitung bezahlt: Sie wissen, für welche Formate und Plattformen (Social Media, Websites, Kino, Media Ads etc.) Sie Ihr Video oder Ihren Werbespot benötigen. Nachdem die Dreharbeiten abgeschlossen sind, wird Ihr Bewegtbild in Form gebracht. Das heißt: Material sichten und schneiden sowie Ton und Bild finalisieren.

Bei der Auswahl des passenden Schnittprogramms sollten Sie darauf achten, dass es ausreichend Funktionen bietet. Auch hier lohnt es sich, vorher mit einem Video-Profi zu sprechen – oder den Schnitt von diesem durchführen zu lassen.

Sobald der Schnitt abgeschlossen ist, folgt die Nachbearbeitung von Bild und Ton. Im besten Fall hat das Film-Team bereits beim Dreh auf die richtigen Einstellungen geachtet, damit der von Ihnen gewünschte Stil bzw. die gewünschte Stimmung rüberkommt.

Außerdem kommt bei der Postproduktion die Musik ins Spiel. Wie soll das Video untermalt werden, benötigen Sie Soundeffekte, welche Musik können Sie wie nutzen (lizenzfrei bzw. entsprechende Rechte kaufen)? Gerade die Auswahl der Musik kann viel Zeit und Nerven kosten. Planen Sie entsprechend Ressourcen und Know-how ein.

Unser Tipp: Achten Sie darauf, reichlich Material zu drehen. Beim Dreh und im Schnitt wirken Szenen häufig anders als im Drehbuch. Mit ordentlich Futter auf der Filmrolle können Sie misslungene Szenen ausgleichen oder ersetzen – und Ihre Geschichte spannend zu Ende erzählen.

Noch mehr zum Gucken: Outtakes von unseren Dreharbeiten

5. Video oder Werbespot veröffentlichen – und feiern

Bis zu diesem Schritt hat Ihr Video-Projekt Sie und Ihr Team sicher viel Arbeit und Schweiß gekostet. Jetzt geht es darum, Erfolge zu feiern und zu genießen: Ihr Video oder Werbespot darf in die Welt.

Möchten Sie Ihren Film nur einem kleinen Kreis von Kunden zeigen oder ihn auf Ihrer Website einbetten? Dann reicht es aus, ihn auf einer Plattform wie YouTube oder Vimeo hochzuladen. Das spart Speicherplatz auf Ihrem Server und macht das Teilen leicht.

Möchten Sie eine größere Zielgruppe erreichen? Dann kann jetzt Ihre Online- oder Social-Media-Kampagne starten bzw. Ihr Spot im Kino Premiere feiern. Auch Messen, Events oder Branchen-Wettbewerbe sind eine gute Möglichkeit, um Ihr Bewegtbild zu präsentieren und zu verbreiten. Gut also, wenn Sie bereits bei Planung, Dreh und Schnitt an alle Formate gedacht haben.

Wichtig ist: Bitte beachten Sie bei jeder Veröffentlichung die Urheberrechte (Musik, Persönlichkeitsrechte etc.) und dokumentieren Sie Genehmigungen schriftlich.

Fazit

Die Umsetzung eines eigenen Video-Projekts ist eine spannende Herausforderung, die Sie mit einer klaren Idee, einem durchdachten Plan und einem talentierten Team in die Tat umsetzen können. Vor und während der Dreharbeiten heißt es vor allem: flexibel bleiben und Überblick behalten. Und in der Postproduktion sorgen Geduld und Sorgfalt für ein qualitativ hochwertiges Ergebnis: Ihr eigenes Video oder Ihren eigenen Werbespot.

Zum Schluß: Ein Dankeschön

Wir von coma bedanken uns herzlich bei Lindwurm Film. Mit eurer Kreativität, euren Talenten und eurem Einsatz habt ihr uns bei der Werbespot-Produktion erstklassig unterstützt. Ihr wart unser perfekter Partner für Drehbuch, Dreh und Postproduktion!

Ansprechpartner Martin Kirmaier coma AG

Sie möchten mehr über coma erfahren?

Ich freue mich auf unser Kennenlernen – in einem unverbindlichen Erstgespräch. Gemeinsam finden wir Lösungen, die begeistern.

Martin Kirmaier Vorstand, coma AG martin.kirmaier@coma.de

Weitere Artikel

    • Google Analytics
    • SEO
    Core Web Vitals von Google Wie Interaction to Next Paint (INP) Ihr SEO 2024 beeinflusst
    • CMS
    • TYPO3
    • Website Relaunch
    TYPO3 Translator TYPO3-Extension für Übersetzung: Die bessere Alternative zum l10nmgr
    • CMS
    • WordPress
    • Statamic
    Welches CMS passt zu Ihrem Web-Projekt? WordPress vs. Statamic: Alle Vor- und Nachteile im Vergleich – inkl. Factsheet
    • Agenturleben
    coma im Kino Unser Abend bei Kino, Mond & Sterne – inklusive Premiere unserer neuen coma Werbespots
    • Agenturleben
    Teamevent am Ammersee 2023 Auf gehts zum Ammersee! Schippern, Golfen und Kochen mit Kollegen