Spaten-
Löwenbräu-
Gruppe

Reservierungstool für das Münchner Oktoberfest
Kunde

Spaten-Löwenbräu-Gruppe (Anheuser-Busch InBev)


Branche

Nahrungs- und
Genussmittel

Beteiligte Units

DEV

Leistung

Frontend- und Backendentwicklung, UX-Konzept

Heraus­forderung

Das Münchner Oktoberfest ist für die Spaten-Löwenbräu-Gruppe einer der wichtigsten Termine im Jahr. Hier werden Geschäftsbeziehungen gepflegt und Geschäfte gemacht. Da kommt es gar nicht gut, wenn die viele Jahre lang verwendete Softwarelösung kurz vor der gastronomischen Großveranstaltung den Geist aufgibt und die Tischreservierungen plötzlich manuell abgearbeitet werden müssen. Das ist Stress pur. Schließlich sollen die Kollegen vom Außendienst nicht mit anderen Wiesnbesuchern um Sitzplätze streiten, sondern mit ihren Kunden einen gemütlichen und erfolgreichen Abend verbringen.

Eine zeitgemäße Lösung musste her. Da zwischen Spaten-Löwenbräu und uns seit mehr als 15 Jahren eine sehr erfolgreiche und auch lange persönliche Zusammenarbeit besteht, klingelte bei uns das Telefon …

Daniel | Web-Entwickler coma dev

„Es macht Freude zu hören, dass das neue Buchungs­system bei den Mitarbeitern der Spaten-Löwenbräu-Gruppe so gut ankommt. Mit der Neuentwicklung haben wir etliche Schritte im Reservierungsprozess deutlich vereinfacht. Auch die Platzauswahl – sozusagen das Herzstück des Systems – geht nun sehr viel leichter und vor allem übersichtlicher vonstatten.“

Zwei Personen im Gespräch, mit Laptop und Papier-Skizzen

Vorgehensweise

Im Gegensatz zu früher sollten Vertriebsmitarbeiter ihre Reservierungsanfragen nun selbst online eingeben können. Da aber die ersten Reservierungen oft schon ein halbes Jahr oder länger vor der Wies’n getätigt werden, bestand ein erheblicher Zeitdruck für die Umsetzung des neuen Reservierungssystems. Um mit einer ersten lauffähigen Version, die bereits alle Basisanforderungen erfüllt, möglichst schnell online gehen zu können, haben wir für das Projekt drei Meilensteine definiert:

3 Meilensteine zum Erfolg

Meilenstein 1

Vertriebsmitarbeiter können Reservierungsanfragen stellen.

Meilenstein 2

Die eingeladenen Personen werden je nach Sitzplatzkontingent auf die verschiedenen Zelte verteilt.

Meilenstein 3

Kurz vor dem Oktoberfest ist es möglich Tischkarten zu drucken und Einlasslisten zu erstellen. Außerdem können Mitarbeiter mit ihrem Smartphone nachsehen, welcher ihrer Geschäftskontakte welchem Zelt zugeordnet wurde.

Test Driven Development

Um maximale Qualität und Fehlerfreiheit im Quellcode zu erreichen, sind wir bei der Entwicklung weitestgehend testgetrieben vorgegangen (Test Driven Development). Eine Code Coverage von 100 % war aufgrund der sehr sportlichen Release-Termine zwar nicht möglich, doch konnten wir alle kritischen Pfade der Anwendung mit unseren Tests abdecken.

Agile Arbeitsweise

Das Frontend des Systems ist selbsterklärend und für die Vertriebsmitarbeiter von Spaten-Löwenbräu problemlos zu bedienen. Die ursprünglich geplante Schulungsveranstaltung entfiel deshalb. Da wir das Projekt in einem agilen Prozess umgesetzt haben, konnten wir die freiwerdenden Ressourcen nutzen, um weitere sinnvolle Features zu realisieren.

Ergebnis

Das neue Oktoberfest-Reservierungssystem von Spaten-Löwenbräu ist gemäß Meilenstein­planung in drei Stufen erfolgreich online gegangen. Bereits im ersten Jahr wurden über 3.000 Reservierungs­anfragen durchgeführt und über 400 Hotelbetten reserviert. 2 motivierte Entwickler + 3 Meilensteine = 1 zufriedener Kunde. Was will man mehr!

Der Kunde will mehr. Er war so begeistert vom neuen System, dass weitere Module geplant sind. Als kleines Dankeschön für die schnelle und problemlose Umsetzung haben wir ab sofort unsere Tischreservierung auf der Wiesn sicher, inklusive geselligem Umtrunk mit dem Außendienst der Brauerei.

Screenshot der Anmeldemaske des Reservierungstools für die Spaten-Löwenbräu-Gruppe
Icon des Chatbots Comankey der Web-Agentur coma in München