4 Social Media Tipps für die Reisebranche

Der Reisemarkt scheint geradezu prädestiniert zu sein für erfolgreiches Social Media Marketing, werden doch Reiseziele immer mehr nach Fotos auf Instagram oder Pinterest ausgewählt. Umso erschreckender ist oft die Nachlässigkeit, Sorglosigkeit oder ganz einfach Ignoranz, mit der manche Destinationen gute Chancen und Gästebuchungen liegen lassen und sich lieber über die Konkurrenz oder Buchungsmaschinen aufregen. Das man jedoch mit der richtigen Strategie sehr erfolgreich eine Hotelmarke oder eine Region aufbauen und Gäste aktivieren kann, fällt oft der fehlenden Zeit oder mangelndem Knowhow zum Opfer. Deshalb bieten wir von der coma BUZZ aktiv Unterstützung in den Bereichen Social Media Redaktion, Social Media Consulting, Ad-Management und Influencer Relations speziell für Hotels und Urlaubs-Destinationen an.

Vier Faktoren halten wir dabei für ganz entscheidend:

1. Reiseziele müssen heute auf Instagram entstehen

Jede Region und jedes Hotel besitzt diese einmaligen Spots, die genügend Potenzial haben, viral durchs Netz getragen zu werden und Reisende auf der ganzen Welt zu infizieren. Manchmal ist es nur ein besonderer Blickwinkel, manchmal ein unentdeckter oder längst vergessener Ort, manchmal ein architektonisches Highlight. Ziel ist es, diese Hidden Spots einzufangen und gezielt über Instagram oder Pinterest zu streuen. Durch eigens produzierten Content oder mit Hilfe von Influencern

2. Inhalte sollten perfekt auf den Channel-Mix zugeschnitten sein

Instagram ist aktuell der wichtigste Social-Media-Kanal für den Tourismussektor und Pflichtbestandteil in jedem Marketing-Mix. Doch natürlich spielen Facebook, Pinterest oder YouTube immer noch eine wichtige Rolle. Zudem drängt mit der neuen TripAdvisor-Plattform ein bekannter „Player“ mit einem neuen Social-Media-Ansatz in den Markt. Entscheidend wird es folglich sein, die Botschaften jeweils perfekt auf den Kanal zuzuschneiden. Wo platziere ich Angebote, welche Plattform ist für Videos geeignet, wie publiziere ich Live-Events? Nicht jeder Inhalt eignet sich für alle Kanäle, möchte man Erfolg haben.

3. Mehr Direktbuchungen durch den Social-Ad-Funnel

Das höchste Gut im Hotelmarketing sind die begehrten Direktbuchungen, da hier keine Provision in die Hände der Vermittler wie Expedia oder Booking.com fließt. Doch ein paar Facebook-Ads schaffen längst noch keinen Besucheransturm, da oft falsche Zielgruppen aktiviert werden. Ein Like ist eben keine Buchung und so setzen wir gezielt auf eine Funnelstrategie aus Awareness, Consideration und Conversion, die den interessierten User gezielt herausfiltert und sukzessive auf den Abschluss vorbereitet.

4. Neue Zielgruppen durch Influencer erreichen

Mit Hilfe von traditionellen Anzeigen und Prospekten lassen sich heute kaum noch Zielgruppen aktivieren. Das Medienverhalten findet mobil statt und Social Media zählt zu den meist genutzten Inhalten. Aufgrund von Algorithmen wird Marken-Content jedoch zunehmend weniger ausgespielt, so dass die Bedeutung von Bloggern und Influencern rasant zugenommen hat. Will man als Hotel- und Region stattfinden, lohnt sich ergo der Einsatz von Reisebloggern, um zielgruppenrelevanten Content zu kreieren und gleichzeitig in die Kanäle tragen zu lassen. Allerdings ist der Markt der Influencer mittlerweile so unübersichtlich, da täglich „neue“ hinzukommen. Zudem stapeln sich in manchem Hotel die Anfragen und es fällt schwer, die richtige Auswahl zu treffen. Wir haben einen Selektionsprozess entwickelt, der exakt bestimmt, mit welchem Blogger die Zusammenarbeit lohnt und welchen Output man erwarten kann. Dahinter steckt kein Algorithmus, sondern jede Menge Erfahrung in der Auswahl und Zusammenarbeit mit Influencern.

Gerade der Tourismussektor sollte auf den Social First Ansatz setzen und die angestammten Wege verlassen, denn die neue Generation des Reisenden sitzt nicht im Reisebüro, sondern bucht direkt im Web und informiert sich über Social Media.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung und fragen ­Sie nach unserem ­Social First Travel-Kit:

✓ Skalierbare Monatspakete ✓ Paketpreis ab 1.000 EUR ✓ Mindestlaufzeit: 6 Monate

SOCIAL MEDIA­ ­REDAKTION

Ob Facebook oder Instagram. Wir unterstützen sie im Redaktionsplan, schaffen neue Themenfelder, schnüren passende Angebote und steuern jeden Monat kreative Posts in Bild und Video bei. Immer mit dem Ziel, Stammgäste für den nächsten Urlaub zu motivieren und neue Gäste zu begeistern

SOCIAL MEDIA­ CONSULTING

Welche Social Media Kanäle sind in der Reisebranche wichtig, welche Botschaften lassen sich wo platzieren und vor allem, welche Formate versprechen den größten Erfolg? Wir unterstützen sie mit unserer jahrelangen Erfahrung bei der Channel-Strategie, der Kampagnenplanung und der Contentstrategie. Zudem bieten wir Audits für ihre bestehenden Social Media Kanäle an und geben eine professionelle 2. Meinung ihrer bisherigen Aktivitäten ab

SOCIAL AD­ MANAGEMENT

Das Media-Budget stellen sie zur Verfügung, doch die Expertise im Aufbau eines Kampagnen-Funnels kommt von uns. Wie man mit überschaubaren Budgets mehr Buchungen erzielt, zeigen wir ihnen mit unserem Ad Management auf Facebook, Instagram und YouTube. Wir erstellen die Anzeigen, schalten und optimieren diese, um die Conversion stetig zu verbessern.

INFLUENCER­ RELATIONS

Sie gehen vor Influencer-Anfragen unter und wissen gar nicht, wer der richtige Partner für eine Zusammenarbeit ist? Wir scannen ihre Anfragen, bewerten diese anhand der coma-Matrix nach Engagement, Content-Qualität und Markenpassung und organisieren gewinnbringende Partnerschaften mit den „richtigen“ Reisebloggern. Dazu zählen natürlich auch Vertragsverhandlung und Reporting.

INFLUENCER­ POTENTIALS

Nicht alle Anfragen von Influencern passen wirklich zu ihrer Zielgruppe. Wir analysieren gezielt ihre Social Media Kanäle und identifizieren interessante Nano Influencer und Mini-Blogger, die ihre Marke voranbringen und über eine perfekt passende Zielgruppe verfügen.

    Haben wir
    Sie überzeugt?

    Auch Sie betreiben digitales Marketing und wünschen sich mehr Erfolg? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht bzw. Ihren Anruf.

    André Gebel
    info@coma.de
    +49 89 189 457 231